Dieses Projekt wird gefördert durch:

„Europäische Union – Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER): Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.“

Link zur europäischen ELER-Kommission

Link zu ELER im Saarland

Das Biosphärenreservat Bliesgau

Seit 2009 gehört das Biosphärenreservat Bliesgau zu den weltweit über 600 UNESCO-Biosphärenreservaten - insgesamt 15 gibt es in Deutschland. Es liegt im Südosten des Saarlandes, an der Grenze zu Frankreich und Rheinland-Pflalz. Unter anderem gehören die Gemeinden Gersheim, Kirkel, Kleinblittersdorf, Mandelbachtal und die Städte Blieskastel, Homburg und St. Ingbert dazu. Falls ihr nicht sicher seid, ob euer Ort im Biosphärenreservat Bliesgau liegt, könnt ihr auf der Karte (Quelle: Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz) nachschauen.

Ziele

Aber was will die Biosphäre Bliesgau eigentlich und warum sind Biosphärenreservate so wichtig?
Das wird im Rahmenkonzept der Biosphärenreservate klar: In den Gebieten soll das Zusammenleben von Mensch und Natur beispielhaft entwickelt und umgesetzt werden. Schlüsselthema ist dabei vor allem das Prinzip der "Nachhaltigkeit."

Eine nachhaltige Entwicklung für die Region soll also in den Biosphärenreservaten ermöglicht werden: Auch zukünftige Generationen sollen von der Landschaft und der Natur profitieren können. Natürlich stehen Natur- und Artenschutz somit im Vordergrund - aber auch der "wirtschaftende" Mensch ist im Fokus: durch die Förderung eines naturverträglichen Tourismus, umweltschonende Produktionsweisen z.B. in der Landwirtschaft und die Vermarktung regionaler Produkte. Gerade im Bezug auf Nachhaltigkeit spielt dabei auch die Umweltbildung eine entscheidende Rolle. Menschen aller Altersgruppen sollen über die Vorteile und die Notwendigkeit des nachhaltigen Lebensstils informiert werden.

Im Biosphärenreservat Bliesgau gibt es dementsprechend viele spannende Angebote. Eine Auflistung regionaler Produkte sowie Informationen, wo man sie kaufen kann oder auch Veranstaltungen, Freizeitangebote und Projekte findet man auf der Homepage des Biosphäre Bliesgau.

Auch das Thema Umweltbildung (BNE - Bildung für nachhaltige Entwicklung) ist sehr präsent: Für Kinder und Erwachsende werden viele Veranstaltungen und Materialien angeboten, um mehr über Biosphärenreservate und deren Notwendigkeit zu lernen.

Die Junge Biosphäre richtet sich in diesem Zusammenhang insbesondere an Jugendliche aus der Region, um diese mit nachhaltigen Kleinprojekten zum Einen an der Arbeit der Biosphärenreservate zu beteiligen und sie für den Biosphärengedanken weiter zu sensibilisieren.